253

22. Oktober 2018 3 Kommentare

{ „type“: „Feature“, „properties“: { „fid“: 253.0, „Maßnahme“: „Neubau“, „Führungsf“: „Fahrradstraße“, „Foto 2“: „www.rv-k.de\/LK_Esslingen\/Radschnellverbindung\/Upload\/LK_ES_RSV207.png“, „Foto 1“: „www.rv-k.de\/LK_Esslingen\/Radschnellverbindung\/Upload\/RSV_NT18.png“, „Kosten“: „648.310“, „Musterlös“: null, „Kfz-Belast“: null, „Schutzgebi“: null, „Grunderwer“: null, „Sonstiges“: null, „Beschreibu“: „Neubau Fahrradstraße \/ Breite 4 m \/ bestehender Neckarweg wird separater Gehweg“, „Standard“: „RSV-Standard“, „Entfall Pk“: null, „Abschnitts“: „V2.9“, „Beleuchtun“: null, „zu prüfen“: „ja“, „Potenzial“: null, „Laenge gen“: 767, „Umsetzung“: null }, „geometry“: { „type“: „MultiLineString“, „coordinates“: [ [ [ 1035301.859600389027037, 6230565.539583874866366 ], [ 1035281.942567875259556, 6230572.248479037545621 ], [ 1035138.028595304349437, 6230629.075470908544958 ], [ 1034992.165697808144614, 6230704.92417760565877 ], [ 1034810.128801733138971, 6230764.436239783652127 ], [ 1034734.280095035093836, 6230788.941206563264132 ], [ 1034645.595453357556835, 6230812.279270161874592 ], [ 1034610.58835795847699, 6230816.946882882155478 ], [ 1034439.053590503172018, 6230869.457525980658829 ], [ 1034207.874601079965942, 6230946.742896035313606 ] ] ] } }

3 Kommentare

  1. Edgar Hoch / Antworten

    Vorzugsvariante 2 eignet sich im Prinzip als Radschnellweg, weil er meistens auf extra Radwegen oder Rad- und Fußwegen führt, ohne große Steigungen ist und abseits des Autoverkehrs verläuft. Allerdings führt er auch durch „unbelebte“, „einsame“ Gegenden, so dass ich dort zwar schon tagsüber fahren würde, aber nachts ihn eher meiden und andere Strecken, bevorzugt durch bewohnte Gebiete, fahren würde. Vielleicht sind zwei Strecken sinnvoll: eine wie diese (oder Vorzugsvariante 3), und eine wie Vorzugsvariante 1 durch Wohngebiete, für nachts / Randstunden, wenn weniger Autoverkehr ist, wo es immer beleuchtet und nicht „unheimlich“ ist.

    1. Petra Schulz / Antworten

      Grundsätzlich aber besonders bei Dunkelheit bevorzuge ich Radrouten abseits des MIV. Die Unfallgefahr ist da deutlich geringer. Nachts sind rund um Schelztor- und Fleischmannstraße und den Esslinger Bahnhof oft Raser und PS-Angeber unterwegs. Das ist teilweise gefährlich und beängstigend. Die Strecke am Neckar-Nordufer fahre ich als Radpendlerin bereits seit 16 Jahren. 5 Monate im Jahr davon ausschließlich bei Dunkelheit. Ich habe dabei noch nie irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht und die Unfallgefahr ist ja ganz offensichtlich besonders gering.

    2. Radschnellweg Neckartal Post author / Antworten

      Bei den ermittelten Nutzerpotenzialen von bis zu 6.500 Radfahrern am Tag im Bereich der Stadt Esslingen, ist die Soziale Kontrolle durch die Radfahrer selbst, zumindest im Bereich der Stadt Esslingen gegeben. Darüber hinaus wird für die gesamte Radschnellverbindung eine Beleuchtung angestrebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.