264

22. Oktober 2018 2 Kommentare

{ „type“: „Feature“, „properties“: { „fid“: 264.0, „Maßnahme“: „Ausbau“, „Führungsf“: „Zweirichtungsradweg, getrennt“, „Foto 2“: „www.rv-k.de\/LK_Esslingen\/Radschnellverbindung\/Upload\/LK_ES_RSV165.png“, „Foto 1“: „www.rv-k.de\/LK_Esslingen\/Radschnellverbindung\/Upload\/LK_ES_RSV164.png“, „Kosten“: „165.620“, „Musterlös“: null, „Kfz-Belast“: null, „Schutzgebi“: null, „Grunderwer“: null, „Sonstiges“: null, „Beschreibu“: „Ausbau (Verbreiterung \/ Asphaltierung) Zweirichtungsradweg \/ Breite 4 m \/ separater Gehweg \/ Breite 2 m“, „Standard“: „RSV-Standard“, „Entfall Pk“: null, „Abschnitts“: „V2.30“, „Beleuchtun“: null, „zu prüfen“: null, „Potenzial“: null, „Laenge gen“: 354, „Umsetzung“: null }, „geometry“: { „type“: „MultiLineString“, „coordinates“: [ [ [ 1042058.835482275229879, 6227629.581758229061961 ], [ 1042043.761614357819781, 6227595.127202989533544 ], [ 1041980.748842639499344, 6227567.121526669710875 ], [ 1041959.744585400098003, 6227532.114431271329522 ], [ 1041952.743166320258752, 6227488.93901361245662 ], [ 1041909.567748661385849, 6227445.763595953583717 ], [ 1041861.724718282697722, 6227404.921984654851258 ], [ 1041820.883106983848847, 6227375.74940515588969 ], [ 1041780.041495684999973, 6227309.235923897475004 ], [ 1041739.199884386034682, 6227254.39147443883121 ], [ 1041734.532271666219458, 6227232.220314019359648 ], [ 1041732.637686451664194, 6227232.00001341290772 ] ] ] } }

2 Kommentare

  1. Volker Zipf, Plochingen / Antworten

    Ganz gute Lösung, damit man nicht durch das Entennest fahren muss. Wobei dies in der Regel kein Problem für die Radfahrer darstellt. Vermutlich stört es eher die LKWs der Fa Scherrieble welche nicht überholen können, aber man trifft sich wirklich selten.

    1. Radschnellweg Neckartal Post author / Antworten

      Bei der jetzigen Führung fahren die Radfahrer über eine Privatstraße. Die Nutzung für den Radverkehr ist durch die Eigentümer zugelassen. Bei zunehmenden Radverkehr und steigenden Konflikten mit den LKWs kann die Nutzung zukünftig unterbunden werden. Daher ist eine alternative Führung des Radverkehrs dringend erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.