325

23. Oktober 2018 3 Kommentare

{ „type“: „Feature“, „properties“: { „fid“: 325.0, „Maßnahme“: „Bestand“, „Führungsf“: „Zweirichtungsradweg, gemeinsam“, „Foto 2“: „www.rv-k.de\/LK_Esslingen\/Radschnellverbindung\/Upload\/LK_ES_RSV263.png“, „Foto 1“: „www.rv-k.de\/LK_Esslingen\/Radschnellverbindung\/Upload\/LK_ES_RSV264.png“, „Kosten“: „k.A.“, „Musterlös“: null, „Kfz-Belast“: null, „Schutzgebi“: null, „Grunderwer“: null, „Sonstiges“: null, „Beschreibu“: „Bestand Zweirichtungsradweg \/ Breite ca. 4 m \/ Führung gemeinsam mit Fußverkehr“, „Standard“: „Reduzierter Standard“, „Entfall Pk“: null, „Abschnitts“: „V3.10“, „Beleuchtun“: null, „zu prüfen“: null, „Potenzial“: null, „Laenge gen“: 1158, „Umsetzung“: null }, „geometry“: { „type“: „MultiLineString“, „coordinates“: [ [ [ 1037355.239572333288379, 6228604.553333155810833 ], [ 1037318.376985635142773, 6228713.869969571009278 ], [ 1037252.176612684386782, 6228812.92956973426044 ], [ 1037224.601704007131048, 6228845.300114704295993 ], [ 1037118.298432874376886, 6228954.001203982159495 ], [ 1037050.759888433036394, 6229029.53247557580471 ], [ 1036989.215889356215484, 6229098.869383627548814 ], [ 1036930.868981140549295, 6229158.615019095130265 ], [ 1036833.557528055040166, 6229245.136290523223579 ], [ 1036781.804619740461931, 6229286.898289896547794 ], [ 1036728.253347816411406, 6229330.658471058122814 ], [ 1036644.929167248308659, 6229394.999924638308585 ], [ 1036563.802986647118814, 6229459.141560041345656 ], [ 1036510.051896544406191, 6229501.103377593681216 ], [ 1036450.306261076941155, 6229549.659195046871901 ], [ 1036420.733170611551031, 6229573.037921968847513 ], [ 1036388.96208017913159, 6229594.418467101640999 ], [ 1036311.832263154094107, 6229662.156829722225666 ], [ 1036263.476263879681937, 6229708.914283565245569 ], [ 1036217.118446393287741, 6229755.671737409196794 ], [ 1036184.747901424416341, 6229787.442827842198312 ], [ 1036145.383720196667127, 6229817.215736486017704 ], [ 1036127.841771477367729, 6229830.479161126539111 ] ] ] } }

3 Kommentare

  1. Anonymous / Antworten

    Variante 3 scheidet meines Erachtens auf Esslinger Gemarkung aus, denn sie würde bedeuten, daß die meisten potentiellen Nutzer zum Radschnellweg eine lange Brücke überqueren müssten und dabei stark frequentierte B10 Ein-und Ausfahrten zu queren hätten. Das birgt erhebliche Unfallgefahren denen sich viele nicht aussetzen würden um dann bei ohrenbetäubendem Lärm und hoher Luftschadstoffbelastung direkt entlang der B10 zu radeln.
    Den Fuß-und Radweg zwischen Oberesslingen und Esslingen südlich der B10 nutzen deshalb ja auch heute nur sehr wenige Fußgänger und Radfahrer.

    Für kurze und mittlere Strecken kostet die Überquerung der Brücken schlichtweg auch zu viel Zeit. Aber auch Pendler die längere Strecken zurücklegen radeln lieber in menschenfreundlicher Umgebung so wie auch die zahlreichen Radurlauber.
    Die fatale Folge solch einer Fehlentscheidung für Variante 3 wäre, daß die meisten Radmobilisten weiter die Neckarufer-Nordseite befahren würden. Dort will die Stadt Esslingen ja am liebsten einen kombinierten Fuß- und Radweg bauen. Die Konflikte zwischen Fuß-und Radverkehr blieben uns allen erhalten und die große Change wirklich viele Menschen zum Umstieg vom Auto aufs Fahrrad einzuladen wäre vertan.

  2. Esslinger / Antworten

    Variante 2 zwischen B10 und Mauer kann ich mir nicht vorstellen. In Ost-West-Richtung blenden auch noch die Autos und es stinkt! Das können nur Leute befürworten, die nie mit dem Rad zur Arbeit fahren. Die meisten Radler werden den RSW dort verschmähen und woanders fahren.

  3. Schnellradler / Antworten

    Diese Variante auf der „Berkheimer Strasse“ kann ich mir nur vorstellen, wenn der Schnellradweg von der B10 hinsichtlich Lärm und Dreck gut abgeschirmt ist. Das kann aber nur ein Tunnelgefühl geben und das will ganz bestimmt keiner haben. Diese Variante scheidet einfach aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.